Abir Giacaman wird neue Krankenhausdirektorin des DGD-Krankenhaus Sachsenhausen

Abir Giacaman. Foto: Julia Sidorenkova

Frankfurt.
Zum 1. Oktober 2021 wird Abir Giacaman neue Krankenhausdirektorin des DGD-Krankenhaus Sachsenhausen. Die Betriebswirtin bringt langjährige Führungserfahrung im Gesundheitswesen mit. Unter anderem war sie viele Jahre Kaufmännische Direktorin des Krankenhauses St. Josef in Saarbrücken und Geschäftsführerin der Theresienkrankenhaus und St. Hedwig-Klinik gGmbH in Mannheim. Zuletzt war sie Geschäftsführerin der BG Unfallklinik Frankfurt gGmbH.

„Wir freuen uns sehr, mit Abir Giacaman eine erfahrene Krankenhausmanagerin für unseren Verbund gewonnen zu haben“, sagt Dr. Claudia Fremder, Fachlicher Vorstand der DGD-Stiftung. Zusammen mit dem Kaufmännischen Vorstand, Hubertus Jaeger, leitet sie seit Februar das Krankenhaus kommissarisch. „Diese Aufgabe legen wir nun in gute Hände und freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Frau Giacaman. Zum Start wünschen wir ihr Gottes Segen und viel Erfolg!“

„Das DGD-Krankenhaus Sachsenhausen ist ein renommiertes Krankenhaus mit einer sehr langen Tradition – und wird auf der Grundlage unserer christlichen Fundamente geleitet. Das bedeutet für mich Heimat und Identifikation“, betont Abir Giacaman. „Ich freue mich sehr auf diese Aufgabe und darauf, mit allen Mitarbeitenden den wertvollen Dienst am Nächsten fortzuführen“, beschreibt sie ihre Motivation, das DGD-Krankenhaus Sachsenhausen in die Zukunft zu führen.

Mediparg 

Radiologie Sachsenhausen

Füreinanderdasein

MVZ Sachsenhausen