Krankenhaus Sachsenhausen

Diakonie im Zentrum

fachlich kompetent –
    christlich engagiert

Die DGD-Kliniken sind ein christlicher Klinikverbund, der den einzelnen Patienten als Menschen in den Mittelpunkt seines Handelns stellt und zugleich eine medizinische und pflegerische Versorgung auf höchstem Qualitätsniveau sicherstellt.

www.dgd-kliniken.de

Ankommen und Aufnahme

Freundlich aufgenommen: Ihr erster Tag bei uns

Wenn Sie unser Haus A von der Schulstraße aus betreten haben, wird Sie Ihr erster Weg zu unserer Rezeption führen, die täglich rund um die Uhr besetzt ist. Unsere Mitarbeiter/innen an der Rezeption werden Ihnen gerne erklären, wie Sie zu Ihrem nächsten Anlaufpunkt, dem Ort Ihrer administrativen Aufnahme, gelangen. Zu Beginn Ihres Krankenhausaufenthalts ist es nämlich unumgänglich, verschiedene Formalitäten zu erledigen.

Dazu gehört unter anderen das Lesen und unterzeichnen von Behandlungsverträgen,ggf. Wahlleistungsvereinbarungen oder den gesetzlich geforderten Verträgen zum Entlass-management nach § 39.

Diese so genannte administrative Patientenaufnahme findet – je nach Fachabteilung, in der Sie bei uns behandelt werden – entweder im Patientenmanagement, in unserem Interdisziplinären Medizinischen Zentrum (IMZ) im Chirurgischen Zentrum oder in der Gynäkologischen Ambulanz statt . Unsere Mitarbeiter bemühen sich, diese unvermeidbaren Formalitäten mit Ihrer Unterstützung so zügig wie möglich zu erledigen. Sie helfen uns dabei mit dem Bereithalten aller nötigen Unterlagen und der vollständigen Angabe Ihrer persönlichen Daten. Diese für Ihre optimale medizinische Versorgung und die Abrechnung der Behandlungskosten notwendigen Daten werden elektronisch gespeichert. Keine Sorge: Ihre Daten sind bei uns in guten Händen, denn wir nehmen Datenschutz und Schweigepflicht sehr ernst. Bestandteil der administrativen Aufnahme ist der mit Unterschriften besiegelte Abschluss eines Behandlungsvertrages zwischen Ihnen und unserem Krankenhaus. Dieser Behandlungsvertrag nimmt Bezug auf die gültigen Allgemeinen Vertragsbedingungen (AVB), die für Sie im Büro des Patientenmanagements ausliegen.

Falls Sie privat krankenversichert sind, eine Zusatzversicherung haben oder Selbstzahler/in sind, bieten Ihnen unsere Mitarbeiter/innen bei der administrativen Aufnahme Wahlleistungen an. Diese Leistungen gehören nicht zu den von den Gesetzlichen Krankenversicherungen vergüteten allgemeinen Krankenhausleistungen. Folgende Wahlleistungen haben wir im Angebot:

  • privatärztliche Behandlung durch den Chefarzt der jeweiligen Fachabteilung
  • Unterbringung im Ein- oder Zweibettzimmer mit besonderen Komfortelementen
  • nicht medizinisch notwendige Unterbringung und Verpflegung einer Begleitperson
  • Unterbringung und Verpflegung im Zweibett-Familienzimmer auf der Geburtshilfe-Station
  • Unterbringung in einer Suite (zwei Zimmer mit Verbindungstür und Bad) mit besonderen Komfortelementen.

Was viele gesetzlich Krankenversicherte nicht wissen ist, dass auch Sie diese Leistungen in Anspruch nehmen können. Die Kosten müssen aber privat getragen werden.
Sprechen Sie unsere Mitarbeiter bei der Aufnahme gerne an.

Bei der Inanspruchnahme von Wahlleistungen schließen wir mit Ihnen neben dem Behandlungsvertrag auch eine Wahlleistungsvereinbarung ab.
Sollten Sie für Ihre medizinische Behandlung und/oder die von Ihnen gewünschten Wahlleistungen keinen Versicherungsschutz haben, sodass wir mit den Krankenkassen nicht direkt abrechnen können, werden wir Sie um eine Vorauszahlung bitten. Ihre Vorauszahlung in Höhe der voraussichtlich anfallenden Kosten oder Kostenanteile nehmen die Mitarbeiterinnen des Patientenmanagements zu den üblichen Öffnungszeiten entgegen.

Medizinische und pflegerische Aufnahme sind die Voraussetzung für eine optimale, auf Sie und Ihr Krankheitsbild zugeschnittene Behandlung und Betreuung. Die Medizinische Aufnahme findet entweder in dem für Sie zuständigen Aufnahmezentrum oder auf der Station, auf der auch die pflegerische Aufnahme erfolgt, statt.

Telefon

Sehr geehrte Damen und Herren,

wegen der Umstellung auf eine neue digitale Telefonanlage können wir Ihnen vorübergehend kein Telefon am Patientenbett anbieten.

Wenn Sie einen dringenden Anruf tätigen müssen und dies nicht mit Ihrem Mobiltelefon können, leihen wir Ihnen gerne kurzzeitig, kostenlos für Ihren Anruf ein mobiles Telefon. Bitte fragen Sie im Pflegestützpunkt auf Ihrer Station.

zur Startseite Druckversion anzeigen nach oben kontrastreiche Ansicht